Den Ausgabeaufschlag (Agio) ganz einfach berechnen

Wenn Anleger in Investmentfonds investieren, so wird häufig ein Ausgabeaufschlag (Agio) fällig. Wenn dieser berechnet werden soll, so ist dafür kein großes mathematisches Geschick nötig. Wichtiger ist das Wissen über die Methode der Berechnung.

Es gibt zwei Möglichkeiten, um den Ausgabeaufschlag ganz einfach berechnen zu können. Zu den Rechenwegen gehört die Brutto- und die Nettomethode. Wir stellen die beiden Rechenwege vor.

Zurück

Wiki / Ausgabeaufschlag berechnen

So wird der Ausgabeaufschlag berechnet

Als Basis für die Berechnung des Ausgabeaufschlages dient der Rücknahmepreis. Denn von dem Rücknahmepreis ist die tatsächliche Höhe des Ausgabeaufschlages abhängig. Die Formel lautet: Ausgabeaufschlag (in Prozent) = Ausgabepreis x 100 ÷ Rücknahmepreis - 100. Von dieser Grundformel gibt es 2 Varianten der Berechnung. Die gängige Methode ist die Nettomethode.

Netto-Formel: Ausgabeaufschlag mit Nettomethode berechnen

Die Nettomethode gilt in Deutschland als der übliche Weg um den Ausgabeaufschlag auszurechnen. Bei diesem Rechenweg wird der Ausgabeaufschlag auf die tatsächlich investierte Summe gerechnet. Das heißt: „Tatsächliche Summe + Ausgabeaufschlag = Gesamtsumme.“

Beispiel: Wenn ein Privatanleger 100€ in einen Investmentfonds mit 4% Ausgabeaufschlag investieren möchte, so sieht die Nettomethode wie folgt aus:

96€ + 4% = 100 €

Hier entsprechen die 96€ gleich 100%, die in einem Fonds mit 4% Ausgabeaufschlag investiert werden. Somit sind 100€ gleich 104%. Die Formel könnte also auch wie folgt ausgedrückt werden:

100% + 4% = 104%

Brutto-Formel: Ausgabeaufschlag mit Bruttomethode berechnen

Die Bruttomethode ist in Deutschland nicht üblich, um den Ausgabeaufschlag zu berechnen. Bei dieser Methode wird der Ausgabeaufschlag durch den Ausgabepreis berechnet. Das heißt: „Ordersumme - Ausgabeaufschlag = Gesamtsumme.“

Beispiel: Für ein Beispiel der Bruttomethode nehmen wir dieselbe Investition von 100€, die in einen Fonds mit 4% Ausgabeaufschlag gesteckt werden. Die Rechnung könnte also wie folgt aussehen:

100€ - 4% = 96€

Hier entsprechen die 96€ auch 96%. Die verbleibenden 4€ entsprechen 4%. Bei der Bruttomethode sind 100€ also exakt 100%. Somit kann die Brutto-Formel auch wie folgt ausgedrückt werden:

100% - 4% = 96%

Unser Tipp: Auf Ausgabeaufschlag mit No-Load-Fonds oder 100% Rabatt verzichten

Es besteht auch die Möglichkeit beim Fondskauf auf den Ausgabeaufschlag zu verzichten. Sogenannten No-Load-Fonds werden auch als ausgabeaufschlagfreie Investmentfonds bezeichnet. Jedoch sind für diese Fonds höhere Verwaltungskosten notwendig. Dadurch wird der entfallende Ausgabeaufschlag nur durch andere Kosten kompensiert, was auf Dauer zu höheren Ausgaben führen könnte.

Besser sind dagegen Fonds, die mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag erworben werden können. Bei dem richtigen Fondsvermittler entfällt einfach der Ausgabeaufschlag beim Fondskauf und die Verwaltungskosten werden auch nicht sukzessive erhöht.

Über unseren Fondsshop können Sie in die besten Fonds zu günstigen Konditionen erwerben. Dabei erhalten Sie 100% Kaufrabatt auf den Ausgabeaufschlag und ein Fonds-Cashback. Lernen Sie uns hier kennen.

Fondsshop ohne Ausgabeaufschlag

Wir verzichten auf den Ausgabeaufschlag. Anleger profitieren beim Fondskauf von unseren günstigen Konditionen und Cashback auf alle Investmentfonds.

Mehr Infos